Schrift überprüfen

Glyphs-Datei überprüfen

  1.  Scripts:
    1. Glyphenset:
      1. Durch Tippen oder OT-Features nicht erreichbare Glyphen? Script > justanotherfoundry > freemix-glyphsapp > Select Inaccessible Glyphs, dann Cmd-T, ggfs. Glyphen-Export, OT-Features oder Rename/Remove Glyphs Parameter überprüfen.
      2. Smallcaps: Script > mekkablue > Smallcaps > Check Smallcaps Consistency -> Report in Macro Window überprüfen.
    2. Pfade: Script > mekkablue > Paths >
      1. New Tab with Path Problems
      2. New Tab with Small Paths
    3. Multiple Master überprüfen: Script > mekkablue > Masters > …
      1. New Tab with Dangerous Glyphs for Interpolation 
    4. Anker überprüfen:
      1. Alle Glyphen auswählen, Script > mekkablue > Anchors > Report top Positions Not on Metric Lines
  2. Filter zum überprüfen: Window > Plugin Manager
    1. View > Show Angled Handles: alle Glyphen mit Pfaden durchgehen: schauen, ob ein Extrempunkt schräge Anfasser hat oder ein gerader Stamm schräg geworden ist.
    2. View > Show Red Arrows: alle Glyphen mit Pfaden durchgehen (Smart Filter)
    3. View > Show Master Compatibility
    4. View > Show Italic: v.a. Höhen von Akzenten, kleine Ziffern
  3. Kerning-Gruppen
    1. View > Show Group Members (zeigt nur aktuelles Paar)
    2. View > Show * Kerning Groups (Gruppe der aktuellen Glyphe)
    3. Font View > Listenansicht > Left & Right Group
      1. siehe Punkt 1-3 in Preliminary Kerning
  4. Font Info > Font:
    1. Copyright und vendorID Slab: Script > schriftlabor > Set Schriftlabor Credentials
    2. URLs mit http:// oder https://
    3. Soll gleich sein in allen .glyphs-Dateien der Familie (Upright & Italic):
      1. Family Name
      2. UPM
      3. Versionsnummer und Datum
      4. Script > Schriftlabor > Font Info Overview
  5. Font Info > Masters:
    1. Zonen & Stämme in allen Mastern gleiche Anzahl und Reihenfolge
    2. Vertical Metrics (Tutorial)
  6. Font Info > Instances:
    1. Custom Parameter überprüfen
    2. Style Linking
    3. Weight und Width
  7. Bei Small Caps: Small Caps überprüfen (neuer Wiki-Eintrag)
  8. Font View > Categories > Marks > Legacy dürfen nicht als Komponente in anderen vorkommen: durchgehen, rechtsklicken > wenn Show All Glyphs that use this as component erscheint, die Komponenten korrigieren (brauchen combining accents, nicht legacy)

Exportierte OT-Schriften überprüfen

  • OTMaster:
    • Glyphen (export):
      • Gibt es leere Glyphen? (schnell überfliegen; genauer mit Glyphs, siehe unten)
      • Gibt es Glyphen, die nicht exportieren sollten? (Export-Einstellung, Remove/Keep Glyphs Parameter), meistens ganz unten
    • Glyphenreihenfolge
      • durcheinander? (Parameter glyphOrder in Font Info > Font)
      • ein Zeichen an einem auffällig falschen Platz? (überprüfen: Glyphenname, Unicode)
    • name table (spec, Zeilen-Tipps in OTM)
    • OS/2 table (spec, Zeilen-Tipps in OTM)
    • Combining Accents (Unicodes ab 0300): zero width (Stichproben)
  • Glyphs:
    • Alle OTFs auf einmal in Glyphs öffnen
    • Script: mekkablue > Paths > New Tab with Small Paths und kleiner als 400 Square Units
    • Script mekkablue > Paths > New Tab with Short Segments und kleiner als 2 bis 3 Units
    • Auf leere Glyphen (Interpolation) überprüfen
      • am besten mit Smart Filter »Empty Non-Spaces«:
        • Subcategory is not Space
        • Count of Paths = 0
        • Has Components = No
      • Falls leere Glyphen gefunden werden:
        • Interpolation überprüfen
        • Rename Glyphs Parameter überprüfen
  • InDesign (CFF)
    • Adobe Fonts Folder verwenden
    • Bei Zweifel überprüfen, ob die richtige Datei verwendet wird:
      • Type > Find Font…, Schrift auswählen und Reveal in Finder klicken
    • Font Menü überprüfen
      • Richtige Reihenfolge? (weight und width class, ggfs. Parameter weightClass)
      • Alle Schnitte vorhanden? (Font Info > Instances, vielleicht Fonts Folder löschen)
    • InDesign Testfile anlegen:
      • Glyphenset überprüfen:
        Gibt es Lücken? Fehlt eine Glyphe?
      • Funktioniert Style-Linking für alle Glyphen:
        • Uprights: Lassen sich alle kursiv stellen und wieder zurück (Cmd-Shift-I)?
        • Regular: Lassen sich alle Glyphen fett stellen und wieder zurück (Cmd-Shift-B)?
      • Hinting überprüfen:
        • Höhen: Sind Grundlinie, x-Höhe etc. scharf?
        • Stämme: regelmäßig oder stark schwankend (einmal 1, 2 oder 3 Pixel breit)?
    • Interpolationen:
      • Sowohl mit Glyphenset-Seite als auch mit Waterfall-Seite Styles mit Pfeil rauf/runter durchgehen:
        Choosing Style
        Springen Akzente?
        Auffällige Sprünge in Zurichtung? Springen tabellarische Zeichen (v.a. horizontal)?
      • Schließlich 1.+2. Seite für jeden Schnitt anlegen, ausdrucken
    • Kerning stichprobenartig überprüfen:
      • Übliche Verdächtige: Interpunktion, AVATAWA ÄVÄTÄWÄ
      • Exceptions nicht versehentlich als Gruppenkerning: ąj aj Tun Tün Vat Vät
  • Windows: Word (TTF)
    • Nur Office-Familie exportieren: Regular, Bold, Italic, Bold Italic
    • Style Linking (Ctrl-B und Ctrl-I) überprüfen (Font Info >
    • Microsoft Font Validator (Warnings und Errors beachten, ggfs. GlyphIDs mit OTM auf Glyphe zurückführen)
    • TT Hinting (VB-Script Waterfall in Word @ 100% Scale)
  • Webfonts: Webbrowser (WOFF, WOFF2, EOT)
    • Mac: Safari
    • Windows: Chrome, Firefox, Windows IE
    • Script > mekkablue > Test > Webfont Test HTML
      • IE: Bug in CSS für manche EOTs
    • State of Webtype
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply