Preliminary Kerning

Achtung: Ausschließlich für Beta-Versionen einer Schrift. Das so erzeugte Kerning wird später wieder gelöscht und händisch neu angelegt.

Required Reading: Kerning

Für den gesamten Font

  1. Falls nicht schon passiert, allen Glyphen Gruppen zuordnen: Alle Glyphen auswählen und Scripts > schriftgestalt > Metrics & Classes > Set Kerning Groups. Überprüfen in Font View > List View.
  2. Gruppen entfernen für:
    1. .tf und .tosf-Ziffern und tabellarische Zeichen
    2. rechte Gruppe für Ldot, ldot und ldot.sc, periodcentered.loclCAT
  3. Gruppen ändern für:
    1. lcaron und dcaron rechts auf dcaron stellen
    2. idotless links auf n stellen, rechts je nach Design wahrscheinlich auf u. Oder beides auf i (falls andere Zurichtung als n und u).
    3. idotless, i und alle i-Diakritika auf Gruppen i/i (bzw. n/n, siehe oben Punkt 3.2) und jdotless, j und jacute auf j/j.
  4. Testtext mit allen Buchstaben-Kombinationen in InD erstellen: Text muss vollständig auf erster Seite im ersten Textkasten stehen. U.U. Seite vergrößern. Textgröße so einstellen, dass Paarung non möglichst kein Kerning hat (meist bei 8-12pt).

Pro Master

  1. Instanz in Adobe Fonts Folder exportieren, die dem Master entspricht, und auf Textkasten in InD anwenden.
  2. Scripts > mekkablue > Metrics > Steal Kerning from InDesign: Legt Kerning Exceptions für alle Paarungen an.
  3. Scripts > mekkablue > Metrics > Adjust Kerning in Master: Round by 10, all pairs:
    Screenshot 2016-05-22 at 21.09.39
  4. Window > Kerning > ⚙ > Compress Kerning: mehrmals wiederholen, bis keine Änderung mehr eintritt (2–3×)
  5. Scripts > mekkablue > Metrics > Delete Small Kerning Pairs: alles kleiner 10 löschen:
    Delete Small Kerning Pairs
  6. Scripts > mekkablue > Metrics > Remove Kerning Exceptions behält nur die Gruppenkernings.
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply